25.03.2021
eIDAS | News: Stellungnahme Registermodernisierungsgesetz
 
 
 

Stellungnahme Registermodernisierungsgesetz

Im August 2020 legte das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) den Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Identifikationsnummer in die öffentliche Verwaltung und zur Änderung weiterer Gesetze (Registermodernisierungsgesetz, RegMoG) vor. Wesentlicher Inhalt des Entwurfs ist ein neues Stammgesetz zur Einführung einer Identifikationsnummer in die öffentliche Verwaltung (Identifikationsnummerngesetz - IDNrG), welches vorsieht, die Identifikationsnummer nach § 139b der Abgabenordnung (Steuer-Identifikationsnummer) als registerübergreifendes Ordnungsmerkmal in alle für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes relevanten Register von Bund und Ländern einzuführen. Es schließen sich Folgeänderungen zum Onlinezugangsgesetz (Datencockpit), der Abgabenordnung und weiterer Fachgesetze an. Das Ziel der „Modernisierung“ der Registerlandschaft unterstützt der Bitkom, regt aber an, das Gesetz technologieneutral auszugestalten, Wirtschaft und Verwaltung bei der Registermodernisierung zusammen zu denken und die europäische Dimension nicht aus dem Blick zu verlieren. Unser Ziel ist eine moderne Registerlandschaft, die die Digitalisierung der Verwaltung beschleunigt, bürger- und praxisnah gestaltet wird und die europäische Harmonisierung umfasst.

Stellungnahme Registermodernisierungsgesetz | Quelle: Bitkom

 

Sie interessieren sich für Digital Trust & Digital Identity?

Am 15. Juni 2021 haben Sie die Gelegenheit alles über digitale Identitäten und Vertrauensdienste zu erfahren. Sprechen Sie live und in interaktiven Sessions mit führenden Branchenexperten über die praktischen Werkzeuge der eIDAS Verordnung. Nutzen Sie Ihre Chance für einen fokussierten, fachlichen Austausch und profitieren Sie von Best-Practice-Beispielen aus ganz Europa.