#eidas21 | 15. Juni 2021

Unsere Speaker

 

Speaker

Treffen Sie auf dem eIDAS Summit 2021 die wichtigsten Stakeholder aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Sie erleben exklusiven Live Content – anregende Gespräche, meinungsstarke Panels oder interaktive Workshops – mit Experten und Spezialisten der Branche!

 

eidas | Speaker - Armin Bauer
Armin Bauer
CTO
IDnow
eidas | Speaker - Armin Bauer

Armin Bauer

CTO
IDnow

Armin Bauer ist ein Unternehmer mit Leib und Seele. Bereits während seines Studiums war er als Unternehmer tätig und am Aufbau von Start-up-Unternehmen beteiligt. Er studierte Elektrotechnik an der TU München und Management am "Center for Digital Technology and Management" der Münchner Hochschulen. Sein Know-how auf dem Gebiet der Firmengründung und -führung in Verbindung mit seiner Berufserfahrung im Digital- und Technologiesektor half Armin Bauer nicht nur bei der Gründung von IDnow, sondern seitdem täglich bei den Herausforderungen seines schnell wachsenden Unternehmens. Seit der Gründung im Jahr 2014 ist er als CTO bei IDnow tätig und handelt stets nach dem Motto, dass ein erfolgreiches Unternehmen den vollen Einsatz seiner Gründer erfordert und dass nur die schnelle und perfekte Umsetzung einer Idee zu einem wirklichen Erfolg führen kann. Dabei hat er stets die Marktorientierung im Auge: Eine Lösung kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie einen klaren Kundennutzen bietet.

Auch widrige Umstände schrecken Armin Bauer nicht ab. Die Herausforderungen eines schnell wachsenden Unternehmens und die komplexen Anforderungen der Branche verlangen täglich vollen Einsatz, innovative Ideen und die Umsetzung unkonventioneller Lösungen. Armin Bauer musste vom ersten Tag an für seine Idee kämpfen, da Videoident-Verfahren damals für deutsche Banken noch nicht zugelassen waren. Erst zwei Jahre nach Beginn der technischen Umsetzung der Idee wurde die Rechtskonformität von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bestätigt.

 

Armin Bauer is an entrepreneur with heart and soul. During his studies, he was already active as an entrepreneur and involved in setting up start-up companies. He studied electrical engineering at the TU Munich and management at the "Center for Digital Technology and Management" of the Munich universities. His know-how in the field of company foundation and management combined with his professional experience in the digital and technology sector helped Armin Bauer not only with the founding of IDnow but since then daily with the challenges of his fast-growing company. Since its formation in 2014, he has worked as CTO at IDnow and always acts according to the motto that a successful company requires the full commitment of its founders and that only the fast and perfect implementation of an idea can lead to real success. At the same time, he always has market orientation in mind: A solution can only be successful if it offers a clear customer benefit.

Even adverse circumstances do not deter Armin Bauer. The challenges of a rapidly growing company and the complex requirements of the industry demand full commitment, innovative ideas and the implementation of unconventional solutions every day. Armin Bauer had to fight for his idea from day one, as Videoident procedures were not yet approved for German banks at the time. Only two years after the technical implementation of the idea began was the legal conformity confirmed by the Federal Financial Supervisory Authority (BaFin).
 

eidas | Speaker - Alischa Haaser
Alischa Haaser
Product Owner Digital Services
Mercedes-Benz
eidas | Speaker - Alischa Haaser

Alischa Haaser

Product Owner Digital Services
Mercedes-Benz
eidas | Speaker - Marlene Letixerant
Marlene Letixerant
Regierungsdirektorin und juristische Referentin
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
eidas | Speaker - Marlene Letixerant

Marlene Letixerant

Regierungsdirektorin und juristische Referentin
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Marlene Letixerant, geboren 1964, in Mosbach/Baden-Württemberg ist Regierungsdirektorin und juristische Referentin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg hat Frau Letixerant als Rechtsanwältin gearbeitet, bevor sie im Dezember 2001 in die Bundesverwaltung  gewechselt ist. Frau Letixerant war dort im Laufe Ihrer Tätigkeit in den Bereichen Frequenzmanagement, EMVG und Funkanlagengesetz sowie in der nationalen Gesetzgebung im Bereich Post und Telekommunikation tätig.

Seit Juli 2018 ist Frau Letixerant für das innerhalb der Bundesregierung  federführende BMWi im Rahmen der eIDAS-Verordnung und dort insbesondere für die Vertrauensdienste verantwortlich. Durch ihre langjährige Verwaltungserfahrung kennt sie die nationalen und europäischen Abläufe im Rahmen von Richtlinien, Verordnungen und Gesetzgebung.  
 

eidas | Speaker - Dr.-Ing. Armin Lunkeit
Dr.-Ing. Armin Lunkeit
Senior Security Architect
procilon GROUP
eidas | Speaker - Dr.-Ing. Armin Lunkeit

Dr.-Ing. Armin Lunkeit

Senior Security Architect
procilon GROUP
eidas | Speaker - Tatami M. Michalek
Tatami M. Michalek
Geschäftsführer
secrypt
eidas | Speaker - Tatami M. Michalek

Tatami M. Michalek

Geschäftsführer
secrypt

Dipl.-Ing. Tatami M. Michalek ist Gesellschafter und Geschäftsführer der im Jahr 2002 gegründeten secrypt GmbH und verantwortet die Bereiche Beratung, Vertrieb, Marketing und Finanzen. Das auf Softwarelösungen rund um gesetzeskonforme E-Signaturen, E-Siegel und Zeitstempel spezialisierte Unternehmen ist Gründungsmitglied des Verbands Sichere Digitale Identität (VSDI) sowie des Competence Centers für die elektronische Signatur im Gesundheitswesen (CCESigG), in dem Herr Michalek als Signaturexperte im Vorstand aktiv ist.

eidas | Speaker - Stephan Naundorf
Stephan Naundorf
Referat Bessere Rechtsetzung im Bundeskanzleramt
eidas | Speaker - Stephan Naundorf

Stephan Naundorf

Referat Bessere Rechtsetzung im Bundeskanzleramt

Naundorf gehört seit 2006 dem Referat Bessere Rechtsetzung des Bundeskanzleramtes an. Er entwickelt unter anderem das Regierungsprogramm für Bessere Rechtsetzung weiter. Seit 2008 unterstützt er den Staatsminister bei der Bundeskanzlerin in diesem Aufgabenbereich. 2021 trägt Naundorf außerdem dazu bei, ein Ökosystem digitaler Identitäten zu etablieren. Naundorf ist Vorsitzender des regulierungspolitischen Ausschusses der OECD.

Der Diplom-Kaufmann und Diplom-Politikwissenschaftler hat auch zehn Jahre in der Wirtschaft gearbeitet, zuletzt in zwei Start-ups. Aufsätze von ihm wurden in der Zeitschrift für Gesetzgebung, auf Tagesspiegel.de, in der Revue Française d’Administration Publique, in Acteurs Publics, und in Handbüchern für Logistik veröffentlicht.

eidas | Speaker - Dr. Ulrich Nußbaum
Dr. Ulrich Nußbaum
Staatssekretär
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
eidas | Speaker - Dr. Ulrich Nußbaum

Dr. Ulrich Nußbaum

Staatssekretär
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
eidas | Speaker - Dr. Markus Richter
Dr. Markus Richter
Staatssekretär und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
eidas | Speaker - Dr. Markus Richter

Dr. Markus Richter

Staatssekretär und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Dr. Markus Richter wurde 1976 in Münster/Westfalen geboren. Er hat zwei Kinder. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster folgt 2003 die Promotion zum Dr. jur. sowie das Rechtsreferendariat beim Oberlandesgericht Hamm mit dem 2. juristischen Staatsexamen ein Jahr später. Ab 2005 hat Dr. Markus Richter mehrere Positionen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge inne. Dort beschäftigt er sich unter anderem im Personalwesen, in der Organisation, im Büro des Präsidenten sowie in den Grundsatzfragen der Integration und Migration. In 2014 übernimmt er die Gruppenleitung im Bereich IT im Bundesverwaltungsamt. Ab 2015 wirkt er wieder im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge als Abteilungsleiter für Infrastruktur und IT und wird ab 2018 Vizepräsident der Behörde. Seit 1. Mai 2020 ist Dr. Markus Richter Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik. 

eidas | Speaker - Stefan Schlosser
Stefan Schlosser
Projektleiter Identitätsökosystem & Policy Advisor im Bundeskanzleramt
eidas | Speaker - Stefan Schlosser

Stefan Schlosser

Projektleiter Identitätsökosystem & Policy Advisor im Bundeskanzleramt

Stefen Schlosser arbeitet seit 2019 für das Bundeskanzleramt und leitet dort seit 2020 den Aufbau des von der Bundesregierung initiierten Ökosystems digitaler Identitäten. In dieser Rolle steuert er den Prozess mit diversen Wirtschaftsunternehmen zur Umsetzung konkreter Anwendungsfälle sowie zur Schaffung der strukturellen Voraussetzungen für eine dauerhafte Skalierung des Ökosystems.

Nach seinem Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen und erster Wirtschaftserfahrung verblieb Schlosser nicht in die Automobilindustrie, sondern entschied sich bewusst für einen Wechsel in den öffentlichen Sektor. Nach Stationen im föderalen Kontext zog es ihn in die Bundesministerien und schließlich ins Bundeskanzleramt an die Schnittstelle von Verwaltung, Wirtschaft und Politik. Seine Arbeiten am Ökosystem digitaler Identitäten sollen Souveränität und Wertschöpfung in Europa halten und Medienbrüche der Vergangenheit angehören lassen.

eidas | Speaker - Markus Schuster
Markus Schuster
Leiter Vertrieb
intarsys
eidas | Speaker - Markus Schuster

Markus Schuster

Leiter Vertrieb
intarsys

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums 1989 war Markus Schuster in unterschiedlichen Positionen im Vertrieb von IT- und Telekommunikationslösungen tätig. Seit 2002 bringt er seine Erfahrungen in der Vermarktung von zertifikatsbasierten Lösungen ein. Hierzu gehören Softwareprodukte und -komponenten zur Erzeugung und Prüfung von qualifizierten und fortgeschrittenen elektronischen Signaturen, für Zeitstempel sowie zur beweissicheren Langzeitarchivierung von digitalen Dokumenten. Mit diesem umfangreichen Erfahrungsschatz ist er bei der intarsys AG, Hersteller der Produktfamilie Sign Live! CC (Signaturanwendungskomponente), als Leiter des Vertriebs tätig.

Im Bitkom ist Markus Schuster Vorsitzender des Arbeitskreises Anwendung elektronischer Vertrauensdienste seit dessen Gründung 2011.
 

eidas | Speaker - Uwe Stelzig
Uwe Stelzig
CEO & Gründungsaktionär
identity Trust Management
eidas | Speaker - Uwe Stelzig

Uwe Stelzig

CEO & Gründungsaktionär
identity Trust Management

Uwe Stelzig ist CEO und Gründungsaktionär der identity Trust Management AG. Seit 2001 ist Herr Stelzig in Führungspositionen und als Aktionär in Unternehmen für Identifikationslösungen aktiv. In diesen Funktionen hat Herr Stelzig den KYC Markt in Deutschland durch zertifizierte Systemlösungen für On- und Offline Identitätsprüfungen maßgeblich mitgeprägt.

eidas | Speaker - Christina Thesing
Christina Thesing
Business Development Manager Cloud Solutions
d.velop
eidas | Speaker - Christina Thesing

Christina Thesing

Business Development Manager Cloud Solutions
d.velop

Christina Thesing ist in Ihrer Rolle als Business Development Manager Cloud Solutions für den Ausbau des Cloud-Geschäftes bei der d.velop AG verantwortlich mit dem Ziel auf der d.velop cloud Plattform eine wachsende Anzahl an standardisierten SaaS Lösungen bereitzustellen. Hierzu zählt auch die Lösung d.velop sign, die gesetzeskonforme Signaturen nach der eIDAS Verordnung ermöglicht.  Mit über 5 Jahren Erfahrungen in der digitalen Beratung internationaler Unternehmen in einer der Big 4 WP – Gesellschaften, bringt Christina ein ganzheitliches Verständnis für das Thema der Digitalisierung mit.

Registrieren Sie sich kostenlos zum eIDAS Summit 2021! 

Sie möchten Ihre Verträge elektronisch abwickeln, papierbasierte Aktenberge reduzieren und mit digitalen Identitäten Ihre Geschäftsprozesse im In- und Ausland optimieren? Dann lernen Sie die eIDAS Verordnung kennen!

Am 15. Juni 2021 haben Sie die Gelegenheit alles über digitale Identitäten und Vertrauensdienste zu erfahren. Sprechen Sie live und in interaktiven Sessions mit führenden Branchenexperten über die praktischen Werkzeuge der eIDAS Verordnung. Nutzen Sie Ihre Chance für einen fokussierten, fachlichen Austausch und profitieren Sie von Best-Practice-Beispielen aus ganz Europa.